Herford, 12.03.2016

Amtseinführung des neuen Ortsbeauftragten

Zu der Feierstunde am 12.03. durften die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Herford zahlreiche Gäste aus den Partnerbehörden der Gefahrenabwehr, Verwaltung, Politik und den anderen Ortsverbänden des THW Geschäftsführerbereiches Bielefeld begrüßen.

Zur Eröffnung berichtete Christiane Vieweger, THW-Geschäftsführerin für Bielefeld, über die Einsatzaktivitäten des Ortsverbandes in der näheren Vergangenheit und hob hervor, wie wichtig neben hoch motiviertem Fachpersonal, moderner Ausstattung und guter Ausbildung auch die Menschen sind, die zusätzlich Verantwortung in Führungsfunktionen übernehmen.

Der THW-Landesbeauftragte für NRW, Herr Dr. Schliwienski, würdigte in seiner Festrede die ehrenamtliche Vita von Christian Thielker, beginnend mit dessen Eintritt in die Jugendgruppe 1996. Nach Abschluss der Grundausbildung ließ er sich als Atemschutzgeräteträger und als Höhenretter ausbilden und leitete von 2003 bis 2006 die Herforder Jugendgruppe. Ab 2007 übernahm er die Funktion des Ausbildungsbeauftragten, schloss im gleichen Jahr die Lehrgänge als Grundausbildungsprüfer und als Baufachberater erfolgreich ab. Bis heute übt er diese Funktionen aktiv auf Geschäftsführerbereichsebene aus. Von 2010 bis 2015 leitete er den Ortsverband Herford als Ortsbeauftragter und stellt sich nun als stellvertretender Ortsbeauftragter zur Verfügung.

Als unerfreuliche Premiere musste eine Amtseinführung erstmals in Abwesenheit des neuen Ortsbeauftragten stattfinden. Dirk Kurz war kurzfristig erkrankt und konnte daher nicht an der Feierstunde teilnehmen. Den Dankesworten von Christian Thielker, die er auch im Namen von Dirk Kurz überbrachte, folgten die Grußworte der Gäste. Gelobt wurden darin unter anderem der aktive und wertvolle Einsatz der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im In- und Ausland und die Unterstützung bei der Bewältigung von Schadensereignissen. Herr Schwartze, MdB, betonte in seinem Grußwort, dass das THW als Erdanker der Gesellschaft gemeinsam mit vielen anderen ehrenamtlich getragenen Organisationen und Institutionen wertvolle Arbeit für die Gemeinschaft erbringt und der stellvertretende Herforder Kreisbrandmeister, Herr Kröger, hob die Zusammenarbeit und das Miteinander zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger hervor.

Im Anschluss gab es auf dem Übungsgelände des Ortsverbandes eine kleine Vorführung der Höhenretter und der Jugendgruppe, sowie regen fachlichen Austausch über die ausgestellten Einsatzmittel der schweren Bergung und der Fachgruppe Ortung. Mit guten Gesprächen bei einem kleinen Imbiss klang die Feierstunde aus.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.