Herford, 19.09.2015

Herrichtung von Flüchtlingsunterkünften

Im Rahmen der Amtshilfe für die Stadt Herford waren die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Herford am vergangenen Samstag bereits zum vierten Mal in der alten Harewood-Kaserne im Einsatz.

Fotos: THW Gütersloh

Aufgrund der steigenden Flüchtlingszahlen in OWL wird seit dem 24.08.2015 auch in Herford eine Notunterkunft für Flüchtlinge betrieben. Den Auftrag dazu erhielt die Stadt Herford von der Bezirksregierung Detmold. Um die Kapazität der Unterkunft von anfänglich 200 auf inzwischen 800 Betten aufzustocken, wurden die ursprünglich aufgestellten Feldbetten nach und nach durch Doppelstockbetten ersetzt und ergänzt. Den Aufbau der Betten übernahm das THW Herford im Rahmen der Amtshilfe für die Stadt Herford.

Unterstützung beim zeitintensiven Aufbau der Betten erhielten die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Herford dabei von THW Kräften aus acht Ortsverbänden des Geschäftsführerbereiches Bielefeld. Am vergangenen Samstag waren zusätzlich Kräfte aus den Ortsverbänden Oelde und Warendorf mit im Einsatz. Die Aufgabe für das THW bestand darin, die eingelagerten Betten aus einer Lagerhalle in die Unterkunftsgebäude zu transportieren, sie dort entsprechend der geplanten Belegung auf die Räumlichkeiten zu verteilen und sie anschließend zu montieren. Je Einsatztag befanden sich etwa 70 Helfer vor Ort.

Herzlichen Dank an alle beteiligten Helferinnen und Helfer aus den Ortsverbänden Bielefeld, Bünde, Detmold, Gütersloh, Lemgo, Lübbecke, Minden, Vlotho, Oelde und Warendorf!


  • Fotos: THW Gütersloh

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.