Das THW

Daten und Fakten der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Die Struktur des THW ist weltweit einmalig: Organisatorisch gehört das THW als Bundesanstalt zum Geschäftsbereich des Bundesministers des Innern, aber 99% der THW-Angehörigen sind ehrenamtlich aktiv.

 

Gründungsdatum

Gegründet am 16. September 1950 durch Otto Lummitzsch im Auftrag des Bundesinnenministeriums (BMI).

 

Helferinnen und Helfer

Mehr als 80.000 ehrenamtliche THW-Angehörige,

  • davon 42.000 Einsatzkräfte und
  • rund 15.000 Jugendliche,
  • etwa 8.000 THW-Angehörige sind Mädchen und Frauen.

 

Hauptamtliche Mitarbeiter

Rund 800 hauptamtliche Mitarbeiter, entsprechend 1% der Gesamtstärke.

 

Struktur

Das THW untergliedert sich in:

  • 668 Ortsverbände
  • 66 Geschäftsstellen
  • 8 Landesverbände
  • THW-Bundesschule mit den beiden Standorten Hoya und Neuhausen
  • THW-Leitung in Bonn
  • Logistikzentrum in Heiligenhaus bei Düsseldorf
  • Zentrales Auslandslager in Mainz

 

Einsatzeinheiten

Das THW verfügt über 1.000 Fachgruppen und 1.440 Bergungsgruppen in 730  Technischen  Zügen.  Hinzu  kommen  die  Spezialgruppen  der Auslandseinheiten.  Bundesweit  gehören  mehr  als  8.400  Fahrzeuge  zur Ausstattung des Technischen Hilfswerkes.

 

Mehr Informationen zur Bundsanstalt THW finden Sie unter www.thw.de

Standorte des Technischen Hilfswerkes