22.09.2019, von Jan Haltermann

Nachtschicht bei Brand in Schötmar

Am frühen Samstagabend gerieten vor einer Lagerhalle am Bahnhof in Bad Salzuflen - Schötmar mehrere Paletten in Brand. Das Feuer griff schnell auf angrenzende Lagerhallen und ein Wohnhaus über.

Zur Unterstützung der Feuerwehr Bad Salzuflen wurden am Sonntagmorgen zunächst der Fachberater das Technisches Hilfswerk (THW) Ortsverband (OV) Lemgo alarmiert.
Anschließend rückte der Zugtrupp und die Bergungsgruppe sowie die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung des OV Lemgo  zusammen mit den Fachgruppen Räumen des OV Bielefeld und des OV Bünde aus.

Mit Einbruch der Dunkelheit wurde die Fachgruppe Beleuchtung des Ortsverbands Detmold nachalarmiert, um die Einsatzstelle mit der LKW Lichtmastanlage auszuleuchten.
Da sich die Lösch- und Abbrucharbeiten weiter hinziehen ist seit Sonntagnachmittag auch die Fachgruppe Logistik des OV Gütersloh mit zwei Tankanlagen im Einsatz um die Fahrzeuge und Aggregate für die Einsatzgeräte mit notwendigen Betriebsstoffen zu versorgen.

Am Sonntag wurden die erste Bergungsgruppe sowie der Zugtrupp aus Herford alarmiert, um ab 22 Uhr mit Ehrenamtlichen aus Detmold, Gütersloh, Bielefeld und Paderborn die Nachtschicht zu übernehmen. Mit insgesamt 16 Herforder Einsatzkräften hat unser Zugführer die Einsatzabschnittsleitung aus Lemgo übernommen. Die Bergungsgruppe war vor allem damit beschäftigt, das anfallende Löschwasser aufzufangen und die Wege zur Einsatzstelle noch weiter auszuleuchten.
 
Nach etwa neun Stunden wurden die Helferinnen und Helfer durch die Bergungsgruppe aus Vlotho abgelöst. Insgesamt haben 74 Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks die Löscharbeiten der Feuerwehr unterstützt


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP